Projektpartner
  Regionale Entwicklungsagentur Senec-Pezinok, Slowakei (Koordinator)

RDA SP ist eine öffentliche Institution, die Teil des slowakischen Netzwerks regionaler Entwicklungsagenturen ist. RDA SP ist für die Region Bratislava zuständig und kooperiert mit KMU’s und NGO’s in der Slowakei sowie mit vergleichbaren Organisationen in der EU und Drittländern. Die Hauptaktivitäten liegen in den Bereichen der Aus- und Weiterbildung im Kontext des LLL (Life Long Learning), Beratung und Unterstützung für die Entwicklung sozioökonomischer Strategien, Projektmanagement und maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote. Der Fokus liegt auf Aus- und Weiterbildung, Gemeindeentwicklung, Partnerschaften, Empowerment von Stakeholdern, Valorisation von Aus- und Weiterbildung in KMU’s, EntscheidungsträgerInnen, berufsbildenden Schulen sowie KMU-Verbänden, Kammern und Sozialpartnern.

Webseite: www.rrasenec-pezinok.sk

  abif – analyse, beratung und interdisziplinäre Forschung, Österreich

Das Sozialforschungsinstitut abif führt seit 1999 anwendungsorientierte Projekte und hoch qualitative Grundlagenforschung in einem interdisziplinären Netzwerk durch. abif und seine interdisziplinären MitarbeiterInnen (8 Angestellte und 3 freiberufliche PartnerInnen) verfügen über Expertise in den folgenden Feldern: Arbeitsmarkt, Arbeitswelt, Weiterbildung. abif verfügt über profunde Erfahrungen in der Evaluation von Projekten. Darüber hinaus verfügt abif über Expertise im Bereich der Methodenentwicklung für Weiterbildungen im Kontext aktiver Arbeitsmarktpolitik sowie Berufsorientierung. In diesem Bereich erarbeitet abif Handbücher für BerufsberaterInnensowie Berufsinformationsmaterialien für Menschen in Berufsorientierungsprozessen, um diese bei der Berufs- bzw. Ausbildungswahl zu unterstützen.

Webseite: www.abif.at

  Prof. D-r Asen ZlatarovBerufsbildende Schule für Tourismus Burgas, Bulgarien

Die Prof. D-r Asen ZlatarovBerufsbildende Schule für Tourismus Burgas wurde 1959 als Ort für Berufsbildung gegründet. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Vermittlung von arbeitsmarktrelevanten Qualifikationen, Wissen und Kompetenzen im Bereich des Tourismus. Die Schule ist eine der ältesten Bildungseinrichtungen mit einer der besten Referenzen in Bulgarien. Die Schule bildet die zukünftige Belegschaft für den Tourismus sowie für die nahrungsmittelproduzierende Industrie aus: KöchInnen, KellnerInnen, BartenderInnen, BäckerInnen. Die Schule ist begehrter Partner von ArbeitgeberInnen im Bereich Tourismus, wie bspw. die 10 jährige Partnerschaft mit der regionalen Kammer für Tourismus beweist. In diesem Zusammenhang stellt die Prof. D-r Asen ZlatarovBerufsbildende Schule für Tourismus Burgas eine Brücke zwischen Ausbildungssystem und Unternehmen dar. Dadurch erhält die Schule Informationen über, auf dem Arbeitsmarkt, benötigte Qualifikationen aus erster Hand.

Webseite: www.pgtbs.com

  Kroatische ArbeitgeberInnenvereinigung, Kroatien

Die Kroatische ArbeitgeberInnenvereinigung (HUP) wurde 1993 als freiwillige, nicht-gewinnorientierte und unabhängige ArbeitgeberInnenvereinigung gegründet, welche die Rechte und Interessen ihrer Mitglieder schützt und unterstützt. Als unabhängiger Repräsentant von ArbeitgeberInnen hat HUP das gesetzlich geregelte Recht als Arbeitgebervertretung an sozialpartnerschaftlichen Verhandlungen teilzunehmen und Kollektivverträge auszuhandeln. HUP ist eine starke und unabhängige Stimme für ArbeitgeberInnen und UnternehmerInnen. Durch regionale Büros in Rijeka, Osijek und Split bildet HUP ein starkes Netzwerk von UnternehmerInnen über alle Regionen Kroatiens verteilt. 29 sektorale Teilorganisationen repräsentieren die spezifischen Interessen unterschiedlicher Wirtschaftsektoren.

Webseite: www.hup.hr

  Kroatische Kammer für Handwerk und Handel, Kroatien

Die Kroatische Kammer für Handwerk und Handel (HOK) ist eine unabhängige Vereinigung von Professionisten im Bereich Handel und Handwerk. Die Mitgliedschaft ist gesetzlich verpflichtend. HOK ist für die folgenden Aufgaben verantwortlich: Förderung von Handwerk und Handel, Repräsentation von der Interessen von Handel und Handwerk, Kommunikation der Interessen mit öffentlichen Einrichtungen etc. Im Rahmen seines gesetzlichen Auftrages legt CCC einen besonderen Fokus auf den Bereich Aus- und Weiterbildung, insbesondere durch das Durchführen von Aus- und Weiterbildungsprogrammen im Rahmen der LLL-Strategie.

Webseite: www.hok.hr

  Wirtschaftskollege „Ion Ghica“ Targoviste, Rumänien

Das Wirtschaftskollege „Ion Ghica“ ist aufgrund seines Auftrages und seiner Zielsetzungen seitens des Rumänischen Ministeriums für Forschung und Bildung als „Europäische Schule“ definiert. Seine Aufgaben liegen in den folgenden Bereichen:
  • Kompetenzzentrum für Berufsbildung im Servicebereich
  • Kompetenzzentrum im Projekt „Netzwerkpartner in Aus- und Weiterbildung“
  • Aus- und Weiterbildungsanbieter – 12 verschiedene Qualifikationen im Servicebereich
  • ECDL (Europäischer Computerführerschein) Evaluationszentrum mit Akkreditierung
Das Kollege hat großes Interesse an der Einbindung von ArbeitgeberInnen in den Gesamtprozess der Qualitätsverbesserung des Aus- und Weiterbildungssystems. Dies kommt insbesondere durch die Mitgliedschaft als QARFVET-Partner in der nationalen Qualitätssicherungsgruppe für Aus- und Weiterbildung (GNAC) zu Ausdruck. GNAC ist eine Gruppe, die Spezialisten von nationalen Institutionen im Bereich der Qualitätssicherung in Aus- und Weiterbildung zusammenbringt.

Webseite: colegiuleconomictargoviste.wordpress.com

  YESIDEF –Vereinigung der ArbeitgeberInnen in der Cateringindustrie in der Türkei, Türkei

YESIDEF ist die einzige offizielle Vereinigung, die die Interessen der Cateringindustrie in der Türkei vertritt. YESIDEF wurde 2005 gegründet. Heute fungiert YESIDEF als Dachorganisation für die Cateringindustrie in der gesamten Türkei. Die Mitglieder sind regionale ArbeitgebervertreterInnen in 6 türkischen Städten. Die Mitglieder dieser Verbände sind die ArbeitgeberInnen in diesem Sektor, die eine große Zahl von ArbeitnehmerInnen beschäftigt, wobei ein Großteil der Belegschaft aus jungen Menschen besteht. Derzeit repräsentiert YESIDEF mehr als 500 Unternehmen im Cateringsektor. Die Aktivitäten von YESIDEF zielen auf die Stärkung des Cateringsektors als Zulieferindustrie für den Tourismus ab. Besonderer Fokus liegt dabei auf Qualität, Hygiene, Produktivität, Nachhaltigkeit sowie ethischer Grundsätze mit dem Ziel die Wettbewerbsfähigkeit auf EU-Standards zu steigern. Aufgrund des bestehenden Qualifikationsbedarfs hat YESIDEF ein „Aus- und Weiterbildungskomitee“ ins Leben gerufen.

Webseite: www.yesidef.com

  Erenkoy Zihnipasa Öffentliches Bildungszentrum, Türkei

Erenkoy Zihnipasa Öffentliches Bildungszentrum ist eine nicht-gewinnorientierte Bildungseinrichtung. In Abstimmung mit lokalen Anforderungen und nationalen beruflichen Standards, können zertifizierte Weiterbildungskurse eingerichtet werden. Berufliche Aus- und Weiterbildungsangebote werden insbesondere für jene Menschen angeboten, die aufgrund eines Mangels an Qualifikationen schlechte Arbeitsmarktchancen haben, aber auch für Beschäftigte, die ihre beruflichen Möglichkeiten verbessern möchten. In diesem Zusammenhang liegt ein besonderes Augenmerk auf spezialisierten Aus- und Weiterbildungsangeboten, die die Vermittlung von Qualifikationen und Kompetenzen im Bereich des Tourismussektors zum Ziel haben.

Webseite: zihnipasahem.meb.k12.tr

  Slowakische Kammer für Handwerk (SZK), Slowakei

SZK wurde auf gesetzlicher Grundlage (Act126/1998) als unabhängige Organisation gegründet. Auf Basis seines gesetzlichen Auftrages erfüllt SZK die folgenden Aufgaben: Schutz und Förderung der Interessen der Mitglieder (KMU’s und freiberuflich Tätige), sowie die Organisation von beruflicher Ausbildung, Symposien und Seminaren. Darüber hinaus stellt SZK Unterstützung und Beratung für verschiedene Stakeholder in verschiedenen Berufsfeldern zur Verfügung und erarbeitet politische Grundsatzpapiere sowie strategische Materialien für Behörden im jeweiligen Kompetenzbereich. In diesem Zusammenhang kooperiert SZK sehr eng mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Sport, dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Familie sowie mit dem Wirtschaftsministerium.

Webseite: www.szk.sk

  Öffentliches Forschungszentrum Henri Tudor, Luxemburg

Gegründet 1987, trägt das öffentliche Forschungsinstitut Henri Tudor zur Verbesserung und Stärkung der Innovationskapazität von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen des Großherzogtums Luxemburg bei. Es bietet eine große Palette an Services, wie die Entwicklung von Tools, Methoden, Labels, Zertifizierungen, Standards, Transfer und Wertanalyse an. Durch die Förderung von Best Practices sowie der Valorisation und Verbreitungsaktivitäten in Luxemburg bildet die Aus- und Weiterbildungsabteilung von Henri Tudor einen wichtigen Akteur in der Innovationskette.

Webseite: www.tudor.lu

  Rinova Ltd, Großbritannien

Rinova Ltd ist ein soziales Unternehmen, das auf Design, Entwicklung und Umsetzung von innovativen Partnerschaftsprojekten in den folgenden Feldern spezialisiert ist: 
  • Beschäftigung
  • Qualifikationen und Lernen
  • Kunst und Kultur
  • Soziales Handeln und Unternehmen
Die Belegschaft von Rinova verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Lebenslanges Lernen in Großbritannien und Europa und über ein umfassendes Portfolio an Projektarbeit im Zusammenhang mit dem Design von Lernangeboten, Weiterbildung, Qualitätssicherung, Evaluation, mit einem Schwerpunkt auf Innovation. 
Rinova koordiniert das Rinovakonsortium (siehe www.rinova.uk/rinova-consortium), ein einzigartiges Netzwerk von Organisationen im Bereich Employability& Qualifikationen, die zusammenarbeiten, um neue Chancen für junge Menschen – mit einem Schwerpunkt auf Kreativität in der Kunst, Kreativindustrie, Sport, Gesundheit, Freizeit, Tourismus – zu schaffen. Das Konsortium verfügt über eine große Reichweite in den zuvor genannten, wachsenden Jobsektoren.

Webseite: www.rinova.co.uk

  Zentrum für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (CESOR), Mazedonien

Das Zentrum für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (CESOR) ist eine Mazedonische NGO und NPO für den Aufbau und Förderung einer nachhaltigen, wissensbasierten Wirtschaft und fortlaufender wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung. Das Tätigkeitsfeld umfasst: Aufbau funktionaler Arbeitsmarktinstitutionen sowohl öffentlicher als auch privater Natur, Förderung eines inklusiven Arbeitsmarktes auf nationaler und regionaler Ebene, Verbesserung von Lebens- und Arbeitsbedingungen, Schaffung neuer Arbeitsplätze, Stimulation von Bildung und Lebenslangen Lernen. 
Darüber hinaus ist es Auftrag von CESOR die Integration und soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Republik Mazedonien sowie von Süd-Ost-Europa durch Forschung, Bildung, professioneller Unterstützung sowie Marketingkampagnen, zu fördern. Die Vision von CESOR ist ein inklusives, integriertes, soziales und wirtschaftliches Empowerment von Süd-Ost-Europa, indem Wissen als Katalysator für Wandel, Kooperation sowie stabile, soziale und wirtschaftliche Entwicklung fungiert.

Webseite: www.cesor.eu